KÖLNER LISTE • die Entdeckermesse für zeitgenössische Kunst in Köln

Bitte vormerken • KÖLNER LISTE 2018 |20. – 22. April 2018 | Opening: 19. April 2018 | XPOST Köln

 

28. – 30. April 2017 | Opening: 27. April 2017 | XPOST Köln | Gladbacher Wall 5, 50670 Köln

Die KÖLNER LISTE präsentiert zeitgenössische, junge Kunst in der wichtigsten Kunstwoche des Jahres in der Medienstadt Köln. Parallel zur Art Cologne wird in der imposanten Halle der XPost vom 28. – 30. April 2017 ein breites Spektrum an bezahlbarer Kunst gezeigt.

Die vierte Ausgabe der Kunstmesse KÖLNER LISTE will die Besucher begeistern für die topaktuelle Arbeiten, die gerade erst in den Ateliers dieser Welt entstanden sind. Erfahrene Sammler aber auch Einsteiger entdecken hier neue Namen und kaufen Kunstwerke zu günstigen Preisen. Das breite Spektrum der gezeigten Kunst reicht von klassischer Malerei über Bildhauerei, Druckgrafik, Mixed Media, Installationen bis hin zur Videokunst. Die KÖLNER LISTE bietet eine außergewöhnliche Auswahl an internationalen Positionen und geht neue Wege: Das weltweit einmalige, gleichberechtigte Nebeneinander von Galerien, Projekträumen und Künstler unter einem Messedach trägt zu der lebendigen und kommunikativen Atmosphäre dieser progressiven Entdeckermesse bei.

Kunstliebhaber erhalten mit der KÖLNER LISTE eine sinnvolle Ergänzung zur Art Cologne. Sie bietet ihnen ein zusätzliches Angebot um ihre Sammlungen zu erweitern und wirft ein eigenes Schlaglicht auf die aktuellen Entwicklungen der zeitgenössischen Kunst.

Alle Kunstliebhaber sind eingeladen, zeitgenössische Kunst ohne Zugangsbarrieren in dem freundlichen und kommunikativen Umfeld der Kunstmesse zu genießen. Treten Sie in Kontakt mit Galeristen und Künstlern aus aller Welt. Die KÖLNER LISTE bietet den pulsierenden Rahmen für inspirierende Gespräche und neue künstlerische Bande. Erfahrene Sammler und Erstkäufer finden hier ihr Original für Zuhause oder fürs Büro. Die Kunstmesse zeichnet sich durch eine große Vielfalt aus: Das Angebot reicht von großformatiger Malerei als Unikat bis hin zu Editionen im Taschenformat.

Besondere Beachtung finden die Fotografie und die Urban Art, die in der Photography Section und der Urban Art Section in zwei eigenständig kuratierten Bereichen präsentiert werden.

Neben der Vielfalt der gezeigten Kunstwerke liegt dem KÖLNER LISTE Team deren Qualität am Herzen. Trotz einer großen Vielzahl an Stilen und künstlerischen Ausdrucksformen wird das Kölner Kunstpublikum eine sorgfältige Auswahl an bemerkenswerten Positionen vorfinden, die nur für diesen einen Kunstevent an diesem besonderen Ort zusammengestellt wurden. Viele Werke der vergangenen KÖLNER LISTEN finden sich inzwischen weltweit in renommierten Sammlungen oder Museen und sind auf den großen Kunstmessen in Miami, Madrid, Hong Kong oder New York zu sehen.

In der historischen XPost bewegt man sich inmitten von wunderbaren Werken, die das erste Mal in Köln gezeigt werden. Die 4.000 qm-Halle wird für vier Tage die Drehscheibe für zeitgenössische Kunst in Deutschland; ein muß für alle Kunst-Enthusiasten.

Die spektakuläre Halle der XPOST, auf den Fundamenten des ehemaligen Paketzentrums von 1895 erbaut, bietet den optimalen Rahmen: Eine gelungene Verbindung von alt und neu, Tradition und Moderne.
Ergänzend zu der Präsentation zeitgenössischer Kunst bietet die KÖLNER LISTE Workshops, Coachings für Kunst- Neulinge und Profis, sowie Workshops, Vorträge und Führungen an.

Die KÖLNER LISTE ist mehr als nur eine Kunstmesse in Köln. Hier kann man eintauchen in ein Kunstuniversum und in Kontakt treten mit Gleichgesinnten, Fans, Kunsthändlern, Kuratoren, Kunstliebhabern, neugierigen Kunstinteressierten, Mäzenen, Sammlern und Künstlern; umgeben von neuer, frischer, ungewöhnlicher und bezahlbarer Kunst. Bilden Sie sich ein eigenes Urteil, denn der Preis ist nicht immer der Indikator für Qualität.

Das Team der KÖLNER LISTE freut sich, der Medien- und Kulturstadt Köln ein weiteres besonderes Kunst- und Kulturerlebnis bieten zu können. Lassen Sie sich von der Kunst zu Preisen ohne Spekulationszuschlag zum Kauf inspirieren; egal ob es um die Ergänzung einer großen Sammlung, den Grundstock einer Sammlung oder um das erste Mal geht: Buy Art!

Pressestimmen

    Würde es die Kölner Liste nicht schon geben, dann müsste man sie erfinden.
    kunst:art, April 2016
      …nach den drei tollen Tagen im Carlswerk ist klar, mit über siebentausend Kunstinteressierten, Sammlern und Multiplikatoren hat sich die Messe, die zeitgleich zur Art Cologne stattfand, als neues Kunstmesseformat im Rheinland etabliert.
      choices, Juni 2016
      Kein Zweifel, die kleine Schwester der Berliner Liste bietet ein inspirierendes Reizgewitter
      Kölner Rundschau, 15.04.2016
      Die Besucher der ersten zwei Messen waren jedenfalls hellauf begeistert und konstatierten: Eine rundum gelungene Plattform für neue Namen und Galerien – und junge und junggebliebene Kunstliebhaber.
      choices, März 2016
      Ein weiterer Trumpf ist das sympathische Auftreten des Teams, das sich vom selbstherrlichen und manchmal auch arroganten Gehabe mancher Messeverantwortlicher wohltuend abhebt.
      kunst:art, 03.04.2016
      Der Kölner Kunstfrühling hat ein neues Must-See.
      Kulturletter Köln, April 2015
      Neben der Möglichkeit spannender Entdeckungen punktet die Messe mit einem hochmotivierten und stets gut gelaunten Team, das jedem gerne weiterhilft.
      Kunnst, August 2015
      Im Mülheimer DOCK.ONE steigt parallel zur Art Cologne (Bild berichtete) die viel aufregendere Parallel-Messe Kölner Liste.
      BILD Köln, 17.4.2015
      Freude am Werk als beste Dividende: Die Entdeckermesse „Kölner Liste“ versteht sich als Ergänzung zur Art Cologne.
      Kölnische Rundschau, 16.4.2015
      We are more than satisfied with the fair, the very good visitor demographics and pleasant atmosphere. We sold five pieces by our emerging artist Constantin Schröder totalling 40,000 euro.
      Gallery owner Dennis Reinhard, Galerie CC&A aus Hamburg, 2014 exhibitor
      A visit to this fair of art exploration will certainly lend to new perspectives and insights.
      Stadtrevue | April 2014
      We are more than satisfied after taking the chance of appearing at a new art exhibition. Thanks to the fair we have sold two large works and got to know new, young collectors.
      Gallery owner Peter Klose, Essen
      Following the Berliner Liste tradition, the Kölner format positions itself as a small, perfectly formed forum for fresh, contemporary art with high collectors‘ potential.
      Stadtzauber | March/April 2014
      There was unbelievable interest in the work of my emerging Romanian artists. Works by Ștefan Radu Crețu and Cristian Raduta have gone tot he hands of serious collectors. We were so impressed by the building, lighting and atmosphere at the KÖLNER LISTE and hope the fair will grow next year.
      Gallery owner Dr. Joana Evers, 418 Contemporary Art Gallery, Bucharest, 2014 exhibitor
      The Kölner Liste is a great opportunity to meet young, fresh artists. From the years of experience in Berlin, it’s a show with much know-how and an exciting location to match.
      kunnst, March/April 2014
      Anyone with a weakness for contemporary art or wanting to extend their collection with interesting new work should drop in to the Kölner Liste.
      Zeitkunst | March 2014
      The fair was amazing. We sold four great pieces. All of them by young collectors, so that we can be sure, that they are embedded in good and rising collections.
      Niki Feijen, Galerie Rembrandt Art, Eindhoven, Aussteller 2014
      The exhibition mood was fantastic. The relaxed atmosphere was very therapeutic for a fair marathon, and the sales paid off. Even on what is usually a difficult Thursday, made good sales.
      Gallery owner Bernhard Ailinger, Kunstraum Ailinger, Potsdam, 2014 exhibitor